Friedrich Hölderlin, Hyperion

„Glaube mir und denk, ich sags aus tiefer Seele dir: die Sprache ist ein großer Überfluß. Das Beste bleibt doch immer für sich und ruht in seiner Tiefe, wie die Perle im Grund des Meeres.“

Advertisements

2 thoughts on “Friedrich Hölderlin, Hyperion

  1. Ja….. die wahre Empfindung … führt die Worte über sich selbst hinaus… und berührt die Stille des Herzens … jenseits aller Begreifbarkeit … still und tief, so mag ich es am Liebsten.

    Liebe Grüße,
    Mark

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s